• Blog
  • Rezeptidee: Fastenwähen neu kennenlernen
Filter
Unsere Produkte 04. Februar 2021
Lesezeit: 2 Min.

Rezeptidee: Fastenwähen neu kennenlernen

Fastenwähen einfach so essen? Ja, aber es geht auch vielfältiger. Wir hätten da ein paar Ideen für Sie.

Im Winter darfs gerne etwas Warmes sein. Passend dazu: unser Mix aus Fasten-, Käse- und Zwiebelwähe. So geht's:

  • Fastenwähe halbieren.
  • Den Boden mit angeschmorten Zwiebeln und geriebenem Käse belegen.
  • Auf einem mit Backpapier belegten Blech im 200°C warmen Ofen backen bis der Käse geschmolzen ist (ca. 5 Min.). 
  • Deckel (den oberen Teil der Fastenwähe) draufsetzen. 
  • Warm geniessen.
Fastenwähen mit Zwiebeln und Käse

Ideale Begleiterin

Die Fastenwähe eignet sich ideal als Fondue-Brot. Denn Kümmel und Käse lieben sich. Vorausgesetzt aber, Sie haben nichts dagegen, wenn Kümmel im Fondue landen. Eine Fastenwähe vom Vortrag ist zudem eine perfekte «Croûtons-Lieferantin». Zum Beispiel für in den Salat oder in eine Suppe. Apropos Suppe: Zu einer Mehlsuppe passt eigentlich nichts besser als eine Fastenwähe.