• Blog
  • Die Fastenwähen sind da
Filter
Unsere Produkte 27. Dezember 2019
Lesezeit: 3 Min.

Die Fastenwähen sind da

Nach den Feiertagen und dem vielen feinen Essen mögen Sie nicht mehr schlemmen? Da kommt eine salzige Kleinigkeit gerade wie gerufen. Wie jedes Jahr kommen am 27. Dezember unsere beliebten Fastenwähen in die Filialen. Doch wie kam dieses Gebäck eigentlich zu seinem Namen?

neue Getränkelinie bei Sutter Begg

Kein Fastengebäck und auch keine Wähe

Eines schon mal vorweg: die Fastenwähen sind keine Fastenspeise, denn Sie enthalten feine Schweizer Butter. Auch haben Sie nichts mit den typischen Wähen belegt mit Früchten oder Käse zu tun. Die Geschichte der Fastenwähen geht bis ins Mittelalter zurück. Bereits im 16. und 17. Jahrhundert taucht der Begriff "Fastenweyen" das erste mal schriftlich auf. Weyen bezieht sich auf das Mittelhochdeutsche "waehe" als etwas Zartes/Feines. Dass das Wort Fasten hinzu kommt, liegt am Zeitraum, in dem dieses traditionelle Gebäck hergestellt wird. Es ist ein traditionelles Luxusgebäck mit einem Zunft- und gewerbepolitischen Hintergrund. Damals, im Mittelalter, war die Herstellung strengen Regeln unterworfen.

Ein Abstecheisen aus dem 19. Jahrhundert

Mit dem Bevölkerungswachstum im 19. Jahrhundert stieg auch der Bedarf an Bäckerwaren. Um die Fastenwähen rationeller herstellen zu können, wurde ein spezielles Abstecheisen erfunden, welches vier Löcher in die längliche Teigschlange macht. So konnten die mit Ei bepinselten und mit Kümmel bestreuten Fastenwähen für das Backen in die typische Form auseinandergezogen werden. Wir bei Sutter Begg arbeiten trotz der grossen Menge an Fastenwähen nach wie vor mit einem solchen traditionellen Abstecheisen.

Neue Varianten kommen hinzu

Neben der traditionellen und bekannten Fastenwähe mit Kümmel finden Sie ab heute in unseren Filialen auch weitere Varianten dieses feinen Gebäcks. Zum Beispiel eine Fastenwähe Provençale mit Kräutern der Provence oder gefüllte Fastenwähen mit Schinken, Käse oder Salami. Auch eine Laugen-Variante mit Käse überbacken gehört zum Sortiment. So steht Ihnen nichts mehr im Wege, um es nach den Feiertagen etwas ruhiger angehen zu lassen in Bezug auf das Essen.